Published on September 11, 2020 by

Die fetten Jahre sind vorbei. War der Luftraum für Drohnen vor einigen Jahren noch so etwas wie der Wilde Westen, erlassen immer mehr Länder mittlerweile sehr strikte Regeln. Auch Deutschland hat das Drohnenfliegen seit 2017 strenger reglementiert, als viele wissen. Andreas Abb erklärt kompakt auf den Punkt, was in der Luft geht und was nicht.

Eine Sache, die jeder Pilot auf jeden Fall benötigt, ist eine Haftpflichtversicherung, die explizit auch Drohnenschäden mitversichert – denn das tut die normale Privathaftpflicht für gewöhnlich nicht.
Das Startup Helden.de (ehemals Haftpflichthelden) bietet hierfür eine preiswerte und sehr umfassende Haftpflichtversicherung für so ziemliche alle Schäden an, die mit einer Drohne verursacht werden können.

Category Tag

Add your comment

Your email address will not be published.